Start
1. Herren kommen über ein 4:4 in Krefeld nicht hinaus! Druckbutton anzeigen?

Das Spiel war ein erster Schritt in die richtige Richtung. 

Die Dortmunder standen im gesamten Spiel gut. Ließen wenige Chancen zu und wenn der Gegner mal vor das Tor kam wusste sich Torwart Robert Drost zu helfen. 

Der TSC ging nach den ersten 10 min durch ein Tor von Jörg Schnelle in Führung. Diese Führung konnte bis zur 24 min verteidigt werden, bevor Krefeld auf 1:1 verkürzte. 

Für das 1:2 sorge Jens Höttemann 2 Minuten vor der Halbzeit, grade eingewechselt bekam er den Ball und setzte den Ball von rechts außen in den Winkel. 

Halbzeit! 

In der zweiten Halbzeit konnte die Eintracht sogar in der 37 min durch ein Tor von Dominik Meister die Führung zum 1:3 ausbauen. 

Ab der 45 min wurde das Spiel hektischer, beide Mannschaften kamen zu vielen Torchancen doch die Dortmunder konnten ihre zahlreichen Möglichkeiten nicht nutzen und kassierten in der 49 min den Anschlusstreffer. 

In der 53 min konnte die Führung aber wieder erneut ausgebaut werden Tim Schiffmann traf zum 2:4. 

In der 56 min konnten die Krefelder durch eine Strafecke auf 3:4 verkürzen. 

2 Minuten vor Schluss nahmen die Gegner den Torwart aus dem spielen und brachten das Spiel ohne in zu Ende und konnten in der 59 min das 4:4 erzielen! 

20 Sekunden vor Schluss bekam Ulf Granser sogar noch eine fragwürdige gelbe Karte und der TSC musste die Schlusssekunden mit zwei Spielern in Unterzahl bestreiten, es passierte aber nichts mehr.

Am Montag erreichte uns dann noch die traurige Nachricht, das sich Stürmer Jörg Schnelle den linken Arm in einem Zweikampf brach und somit 4 Wochen ausfallen wird. Gute Besserung!!!

Am Sonntag den 07.12.14 heißt es nun den ersten Dreier gegen den Abstieg einzufahren. Um 18 Uhr geht es in eigener Halle gegen den Aufstiegsfavoriten Blau-Weiß Köln, rund um Stürmerstar Jan-Marco Montag. Über viele Zuschauer würden sich die 1. Herren freuen!

 
eintracht_zufallsbild_0003.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

KS-Klima

Hockeyshop