Start
1. Damen beenden Krise mit erstem Sieg Druckbutton anzeigen?

Mit einem verdienten 5:1 gegen den Tabellenführer GW Wuppertal konnten die 1. Damen endlich den ersten Sieg in der laufenden Hallensaison verbuchen. Wie auch in den letzten Spielen waren die Dortmunderinnen vor der Partie hoch motiviert und positiv gestimmt, die sich ankündigende Krise endlich abzuwenden. Um den Gegner besonders unter Druck zu setzen startete man von Beginn an ohne Torwart und somit mit einem zusätzlichen Feldspieler. Durch eine kurze Ecke in der 13. Minute gingen die Gastgeberinnen verdient mit 1:0 in Führung und nur fünf Minuten später konnte diese Führung verdient auf 2:0 ausgebaut werden.Mitte der ersten Halbzeit ersetzten die Damen aus Dortmund die sechste Feldspielerin wieder durch die Torhüterin. Der TSC machte trotzdem weiterhin Druck und erzielte durch Anna Dax das 3:0.

Nach der Pause fanden die Gäste aus Wuppertal etwas besser ins Spiel und verkürzten auf 3:1. Das Spiel wurde hektischer und wurde durch zahlreiche Fehlentscheidungen der Schiedsrichter auf beiden Seiten geprägt. Doch die 1. Damen kämpften weiter und erspielten sich so eine weitere kurze Ecke, die zum zwischenzeitlichen 4:1 verwandelt wurde. Wuppertal machte Druck, die wenigen Torchancen konnten jedoch durch die stabil stehende Verteidigung der Dortmunderinnen abgefangen werden.Kurz vor Ende der Partie gab es eine weitere kurze Ecke, die Line Kreymeier souverän zum verdienten 5:1 einnetzte.

Kommenden Sonntag treten die 1. Damen bei Uhlenhorst Mülheim ihr letztes Spiel für dieses Jahr an und bemühen sich um einen positiven Abschluss der Hinrunde.

Es spielten:

Sonja Blaesen, Pia Rinke-Schwartz, Lena Henn, Line Kreymeier(1), Lara Kasnitz, Steffie Kreis, Liesi Thoenißen, Mona Wüste, Kristina Roos (3), Heike Heinz, Anna Dax (1), Semira Khakban

 
eintracht_zufallsbild_0002.jpg
Unsere Partner:

GANT

KS-Klima

Hockeyshop

Dortmunder Kronen