Start
1. Damen starten mit Sieg in die Rückrunde Druckbutton anzeigen?
Nach einer durchwachsenen Hinrunde und einem enttäuschenden vorletzten Platz in der Tabelle haben sich die Damen aus Dortmund für die Rückrunde viel vorgenommen. Siege müssen her – egal wie.
Zum Rückrundenstart empfingen die Dortmunderinnen die Damen vom THC Münster. Nach der 5:3 Niederlage im Hinspiel, hatte man noch eine Rechnung offen und so starteten die Gastgeberinnen aggressiv ins Spiel. In der 5. Minute konnte man durch eine platziert geschossene Ecke von Lena Henn mit 1:0 in Führung gehen. Die Damen aus Münster machten Druck und konnten einer ihrer wenigen Torchancen zum zwischenzeitlichen Ausgleich nutzen.

Durch eine gelbe Karte in der 13. Minute für Pia Rinke-Schwartz und die damit verbundene Ecke konnten die Gäste auf 1:2 erhöhen. Die zweiminütige Unterzahl überstand man jedoch ohne ein weiteres Gegentor.
Dann ging alles ganz schnell - die Dortmunderinnen konnten kurz vor Ende der 1. Halbzeit innerhalb von drei Minuten drei Tore erzielen und so mit einer 4:2 Führung in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Halbzeit begannen die Damen aus Münster mit viel Druck. Doch die Dortmunder Abwehr ließ nur wenige Torchancen zu, welche aber Torhüterin Sonja Blaesen parierte.
Durch das aggressive Pressing der Gäste ergaben sich einige Konterchancen, welche souverän genutzt wurden und die TSClerinnen konnte mit 6:2 davonziehen. In der 50. Minute verkürzten die Münsterinnen noch einmal auf 6:3, doch das war nur noch Ergebniskorrektur. Kurz vor dem Abpfiff schossen die Gastgeberinnen noch ein weiteres Tor und das Spiel wurde verdient und ohne große Probleme mit 7:3 gewonnen.
Alle Vorsätze für das neue Jahr wurden perfekt umgesetzt – so kann und muss es weiter gehen!
 
Es spielten:
Sonja Blaesen, Lena Henn (1 Tor), Lara Kasnitz, Pia Rinke-Schwartz, Line Kreymeier, Heike, Heinz, Liesi Thoenißen, Mona Wüste (1), Krissi Roos (5), Steffie Kreis, Semi Khakban
 
eintracht_zufallsbild_0005.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

Hockeyshop

KS-Klima