Start Kinder Knaben C 2016-09-03_Knaben C erkämpfen ersten Platz in Zwischenrunde
2016-09-03_Knaben C erkämpfen ersten Platz in Zwischenrunde Druckbutton anzeigen?

Am Samstag, 03.09.2016 fuhr die erste Mannschaft der Knaben C des TSC Eintracht zur Zwischenrunde 2 nach Bielefeld, verstärkt durch 4 AuswechselKC 2016-09-03 ZR BTG Mannschaftsfoto webspieler aus der zweiten Mannschaft. Es sollte ein spannender Spieltag werden, denn mit dem Erreichen des ersten oder zweiten Platzes wäre die Endrunde der Westfalenmeisterschaft erreicht. Im ersten Spiel ging es gegen den Osnabrücker SC. Ungefähr gleich stark ging es munter hin und her, bevor Carlo mit einem wunderschönen Tor das 1:0 für den TSC erzielte. In der zweiten Halbzeit kamen die Gegner einige Male gefährlich vor das Dortmunder Tor und die Abwehr um Ben Emmer und Carlo hatte alle Hände voll zu tun, doch schließlich gelang Noah durch einen Penalty das 2:0. Auf der Gegenseite konnte Mathis im Tor zwei Penaltys abwehren, bevor er von einem Osnabrücker einen wunderschönen Torschuß halbhoch an sich vorbeiziehen lassen mußte. Endstand 2:1. Das zweite Spiel des TSC ging gegen die Mannschaft aus Datteln, gegen die Bielefeld bereits recht hoch mit 4:0 gewonnen hatte. Schnell stand es auch in diesem Spiel 1:0 durch Noah, Carlo erhöhte mittels Penalty auf 2:0, bevor wieder Noah das 3:0 zur Halbzeit erzielte. Dass beim TSC die Null stand, war vor allem der prima Abwehr des TSC zu verdanken, in der neben den beiden Bens sich vor allem die jüngeren Spieler Tim, Arthur und Sergio hervortraten, die mit viel Eifer und Engagement den oft größeren Gegnern das Leben schwer machten und wenige Bälle durchließen. Mathis konnte erneut einen Penalty abwehren und in der zweiten Halbzeit war es wiederum Carlo, der das 4:0 erzielte, bevor Moritz mit seinem ersten EDO1-Tor einen Abstauber zum 5:0 ins Tor beförderte. Herzlichen Glückwunsch Moritz! Schließlich schoß Noah das 6:0, bevor die Dattelner ihren Ehrentreffer zum 6:1 Endstand erzielten. Das nächste Spiel war auch für die Dortmunder besonders interressant, denn Bielefeld und Osnabrück traten gegeneinander an. Bielefeld gewann mit 3:0 und hatte nun bis dahin alle 3 Spiele gewonnen - für sie war an diesem Tag mit dem Spiel gegen den TSC Schluss. Also waren aller Augen auf die Partie TSC gegen Bielefeld gerichtet. Auch die Mannschaften aus Iserlohn und Datteln guckten zu und es wurde einiges geboten. Hart umkämpfte Ballwechsel, schöne Spielzüge auf beiden Seiten und tolle Abwehrleistungen ließen es sehr spannend werden. Kurz vor der Halbzeit gelang dann den Bielefeldern das 1:0, wobei die Spieler des TSC reklamierten, der Ball sei gar nicht hinter der Linie gewesen. Egal - Tor ist, wenn der Schiedsrichter pfeift! Also ging es mit einem Rückstand in die Pause. Und wieder bewies Luca seine Qualitäten als Trainer und zeigte den Jungs ihre Schwächen aber vor allem ihre Stärken und Möglichkeiten auf und so wurde die zweite Halbzeit ebenso umkämpft wie die erste. Insgesamt 4 Penaltys musste Mathis abwehren, bevor Noah endlich das erlösende und völlig verdiente 1:1 gelang. Applaus gab es von allen Zuschauern, als das Spiel unentschieden abgepfiffen wurde. Anhand der bisherigen Tagesergebnisse war allen schnell klar: sollte der TSC sein letztes Spiel gegen Iserlohn gewinnen, wären sie Tabellenerster, ein Unentschieden ergäbe Platz zwei, eine Niederlage war laut Trainer nicht vorgesehen. Somit ging es mit großen Erwartungen in das letzte Spiel des Tages: TSC gegen Iserlohn. Die Iserlohner hatten sich aber ebensoviel vorgenommen und wollten gerne wenigstens ein Spiel an diesem Tag gewinnen. Zudem stand bei ihnen eine kleine, aber sehr tüchtige Torhüterin zwischen den Pfosten und machte es unseren Jungs schwer, bis sich Henri ein Herz fasste und den Anweisungen des Trainers folgte, abzog und ein wunderschönes 1:0 erzielte. Danach war der Bann gebrochen und Carlo verwandelte souverän einen Penalty, bevor den Iserlohnern der Anschlusstreffer gelang. Zum 3:1 traf Robert, der an diesem Tag wieder ein prima Spiel auf der rechten Seite zeigte und sich für die vielen Mühen entlohnte, bevor Noah den 4:1 Endstand erzielte. Mit diesem klaren Ergebnis war der erste Platz fest und die Freude bei den Jungs und den mitgereisten Eltern riesengroß. Die weite Fahrt nach Bielefeld hatte sich für alle gelohnt und mit Spannung wird nun die Endrunde erwartet. Die Mannschaft: Mathis Beimdick (TW), Ben Emmer, Ben Kretschmann, Robert Pelzer (1), Carlo Spangemacher (5), Arthur Pung, Sergio Brosig, Tim Fuchs, Noah Rodewald (5), Moritz Brinkschulte (1), Henri Pleuser (1). Trainer: Luca Ebenrecht. SB/JM

 
eintracht_zufallsbild_0009.jpg
Unsere Partner:

GANT

Hockeyshop

KS-Klima

Dortmunder Kronen