Start Kinder Knaben C Knaben C holen Platz 4. bei der Westfalenmeisterschaft
Knaben C holen Platz 4. bei der Westfalenmeisterschaft Druckbutton anzeigen?
Zum Abschluss der Hallensaison fuhren unsere C1 Knaben am 11.03. zur Westfalenmeisterschaft nach Münster.
Am Ende wurden die Jungs wie schon im Sommer Vierter, doch irgendwie war es trotzdem ganz anders.
 
Im ersten Spiel gegen den Osnabrücker SC war den Jungs die Nervosität deutlich anzumerken. Die Abwehr stand zwar gut und ließ extrem wenig zu, doch das Spiel nach vorne war noch sehr unkontrolliert, und Chancen ergaben sich eher aus Zufällen. Auch nachdem Carlo per Penalty die 1-0 Führung gelang, wurde das Spiel nicht wirklich besser. Nach verlorenem ersten Spiel musste der OSC unbedingt gewinnen, um ins Halbfinale zu kommen, und so erhöhten die Osnabrücker in der zweiten Halbzeit den Druck. Mehr als ein Penalty, den Torwart Mathis gekonnt parierte, sprang aber nicht heraus, und es blieb beim 1-0.
Damit war der Einzug ins Halbfinale bereits gesichert, und unsere Jungs konnten im zweiten Duell gegen den amtierenden Feld-Westfalenmeister Bielefeld befreiter aufspielen. Obwohl Bielefeld mit 1-0 in Führung gehen konnte, kombinierte Dortmund nun flüssiger und erarbeitete sich Chance um Chance. Robert gelang nach klasse Zuspiel von Linus der Ausgleich, und nach der Pause erzielte Carlo erneut per Penalty die 2-1 Führung. Auch in der Folge bestimmte Dortmund das Spiel und war einige Male kurz vor dem dritten Tor. Eine Minute vor Schluss aber gelang Bielefeld der 2-2 Ausgleich.
Aufgrund des schlechteren Torverhältnis waren unsere Jungs damit Zweiter und mussten im Halbfinale gegen den ersten der anderen Gruppe, den Gastgeber THC Münster ran. Wir staunten nicht schlecht auf der Tribüne, als unsere Jungs gegen den Favoriten die erste Halbzeit offen gestaltete, zu Beginn sogar dominieren konnte. Im Laufe des Spiels erhöhte Münster aber den Druck und schnürte Dortmund in der eigenen Hälfte ein. Kurz vor der Halbzeit fiel folgerichtig das 0-1 per Penalty. In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Münster sogar auf 0-3, so dass das Spiel gelaufen schien. Doch unsere Jungs bäumten sich nochmal auf und entwickelten wieder größeren Druck, der fast belohnt wurde, doch Henri traf mit seinem Distanzschuss leider nur den Pfosten. In der Folge erzielte Münster zwei weitere Treffer, so dass am Ende ein grundsätzlich verdientes aber eindeutig zu hoch ausgefallenes 0-5 stand.
Wie schon im Sommer auf dem Feld, ging es somit in das Spiel um Platz Drei erneut gegen die Bielefelder TG. Doch anders als im Sommer spielten die Jungs trotz der Halbfinal-Enttäuschung groß auf. Ein Angriff nach dem nächsten rollte auf das Bielefelder Tor zu, und Robert erzielte das 1-0. In der Folge drehte auch Bielefeld auf, glich zum 1-1 aus, und ein munterer Schlagabtausch entwickelte sich. Sergio brachte EDO mit 2-1 in Front, doch erneut glich die BTG aus. Kurz vor der Pause verwandelte Carlo einen Penalty, doch der Ball passierte die Torlinie wohl um Millisekunden zu spät, so dass der Treffer nicht zählte. Die zweite Halbzeit war wohl die spannendste der ganzen Saison. Bielefeld war es nun, das per Penalty 2-3 in Führung ging. Darauf erspielten sich unsere Jungs eine Vielzahl von Chancen, doch leider wurden beste Möglichkeiten verpasst, und „nur“ ein Treffer von Carlo gelang zum 3-3 Ausgleich. So kam es wie es kommen musste: eine Minute vor Schluss bekam Bielefeld einen Penalty „geschenkt“ und versenkte diesen auch zum 3-4 Endstand. Kurz zuvor war unseren Jungs ein Penalty verwehrt geblieben. Minutenlang haderten unsere Jungs mit den aus Dortmunder Sicht unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen, die Enttäuschung und der Ärger waren natürlich riesig.
Bei der anschließenden Siegerehrung war die Welt aber schon wieder ein bisschen in Ordnung, und wir gratulieren dem THC Münster, RTHC Rheine und der Bielefelder TG zu den Plätzen 1-3 und bedanken uns beim THC Münster für die tolle Organisation.
 
Kader: Mathis Beimdick (TW), Sergio Brosig (1 Tor), Linus Cotta, Ben Emmer, Tim Klug, Ben Kretschmann, Robert Pelzer (2), Henri Pleuser, Noah Rodewald, Carlo Spangemacher (3)
Trainer: Luca Ebenrecht
Schlachtenbummler: Moritz Brinkschulte, Tim Fuchs sowie zahlreiche Eltern und Geschwister
 
Zum Schluss bleibt die Erkenntnis, dass sich unsere C-Knaben im vergangenen Halbjahr unter dem Training von Luca Ebenrecht, Jochen Musebrink und Sebastian Göbel spielerisch nochmal enorm weiterentwickelt haben. Das zeigen der vierte Platz der C1, aber auch nicht zuletzt der vierte Platz der C2 beim Westfalenpokal. Noch toller aber ist, dass die Jungs als Team noch enger zusammen gewachsen sind.
Jetzt erfolgt ein Umbruch bei den C-Knaben, da insgesamt neun 2006er zu den B-Knaben wechseln, aber auch einige 2008er von den KD hinzustoßen. Wir freuen uns auf die kommenden Feldsaison!
 
eintracht_zufallsbild_0029.jpg
Unsere Partner:

GANT

Hockeyshop

KS-Klima

Dortmunder Kronen