Knaben A des TSC Eintracht sind Hallen-Westfalenmeister 2018/2019 Druckbutton anzeigen?

Am Samstag den 02.Februar 2019 verließen die A-Knaben der Hockeyabteilung des TSC Eintracht Dortmund stolz als verdiente Westfalenmeister die Halle des VfB Hüls an der Paul-Baumann-Strasse in Marl.
Nach erfolgreichen Vorrunden-Spielen standen die Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 auf Platz 2 ihrer Gruppentabelle, hinter dem Gastgeber VfB Hüls. Als weitere Gegner traten die Dortmunder HG sowie TV Werne/Oelde aus der zweiten Gruppe zum Finale der besten vier Teams aus Westfalen an.

 


Die Mannschaft um Trainer Dirk Dittmann besiegte im ersten Spiel trotz leichter Anlaufschwierigkeiten den TV Werne/Oelde mit einem klaren 5:1. Schnelle Pässe aus dem Rückraum und dem Mittelfeld wurden von den motivierten Stürmern genutzt und verschafften dem TSC schnell einen deutliche Vorsprung, dem der TV Werne/Oelde nichts entgegenzusetzen hatten.

In der zweiten Begegnung standen die A-Knaben des TSC dem ebenfalls Dortmunder Verein DHG gegenüber.
Nach zwei eleganten Toren erzielte Mats Lachnit durch eine Ecke ein souveränes 3:0. Die klare Führung von 4:0 nach der ersten Halbzeit bot die Chance im letzten Spiel (gegen den Gastgeber VfB Hüls) mit einem Unentschieden die Meisterschaft zu gewinnen. Doch wandelte sich der Spielstand während er zweiten Halbzeit in ein bedrohliches 4:3. Durch Konzentration und gute Leistungen der Verteidigung sowie des Torhüters Ben Reiter konnte dennoch der zweite Sieg des Tages verzeichnet werden.

Wegen der gegnerischen Spielergebnisse war es im dritten und letzten Spiel des Tages -gegen den Gastgeber und stärksten Konkurrenten VfB Hüls- nun nötig, einen Sieg einzufahren.
Zügig schossen die TSC-Knaben ein Eröffnungstor und konnten diese Führung bis zur Halbzeitpause (1:0) halten. Gegnerische Ecken wurden stark abgewehrt und trotz einiger brenzlicher Situationen während der zweiten Halbzeit, bestach das Eintacht-Team am Ende durch hohe Konzentration und phantastisches Teamwork. Die 3:0-Führung konnte das Team wegen eines harten Konters zwar nicht halten, jedoch gewannen sie auch dieses Spiel - mit dem Endstand 3:1.

An diesem Tag ungeschlagen wurden die 9 Eintracht-Spieler mit ihrem Trainer Sieger der Westfalenmeisterschaft, und stolz traten die Jungs und ihr begeisterter Fanblock die Heimreise nach Dortmund an... geschmückt durch den Sieger-Wimpel.

Gratulation an den Trainer Dirk Dittmann mit seinen Spielern Ben Reiter (Tor), Mats Lachnit, Ferdinand Bijok, Finn Egli, Philipp von Hänisch, Naoto Farges, Moritz Hildebrandt, Christian Schwarck,  Lenny Herger.

 

Bericht: Astrid von Hänisch