Start
2016-11-19_Doppelspieltag der Knaben C: Voller Einsatz auf allen Plätzen Druckbutton anzeigen?

Am vergangenen Samstag eröffneten die C-Knaben des TSC Eintracht Dortmund die Hallenhockeysaison gleich mit einem Doppelspieltag: Die zweite Mannschaft gab den Gastgeber für die Teams aus der Bezirksliga und Team 1 besuchte in der Oberliga den Tus Iserlohn.
KC-2016-11-19 TSC EDO BL-2 KC 2016-11-19 TuS Iserlohn BOL-2

Weiterlesen...
 
Knaben C beenden Feldsaison 2016 auf den Plätzen 4 und 15 Druckbutton anzeigen?
Am 24.09. stand der letzte Spieltag für die Knaben C im Bezirk Westfalen an. Unser C1 Team fuhr zur Westfalenmeisterschaft nach Münster, die C2 nach Bielefeld zur Platzierungsrunde.
In Münster legte die C1 gleich im ersten Vorrundenspiel sehr konzentriert und druckvoll los. Eine Angriffswelle nach der nächsten rollte auf das Tor der überforderten Jungs vom HC Buer zu. Nur der erfolgreiche Abschluss wollte noch nicht gelingen. Nach zwei Pfostentreffern gelang gegen Ende der ersten Halbzeit Carlo per Penalty der Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit schraubten unsere Jungs durch weitere Treffer von Linus und Ben E. ebenfalls jeweils durch Penalties auf 3:0 hoch, ehe nochmals Carlo mit dem ersten Feldtreffer den 4:0 Endstand herstellte. Die Überlegenheit unserer Jungs kam auch dadurch zum Ausdruck, dass die einzige Ballberührung von Keeper Mathis ein gehaltener Penalty war.
KC 2016-09-24 ER THC Münster 2-Bearbeitet
Weiterlesen...
 
Ein verdienter Sieg zum Abschluss der Platzierungsrunde 1 –
WHV Oberliga – Mädchen B Druckbutton anzeigen?

Am Samstag, den 17. September, und Sonntag, den 02. Oktober 2016, standen für unsere Mädchen vom TSC Eintracht Dortmund die beiden Spiele der Drittplazierten der Gruppenphase der Westdeutschen Oberliga der Mädchen B an. Sie traten in einem Auswärtsspiel gegen Schwarz-Weiß Neuss und im Heimspiel gegen Rot-Weiß Köln an.

Weiterlesen...
 
C-Mädchen gewinnen die Westfalenmeisterschaft 2016 Druckbutton anzeigen?

An diesem Samstag, den 24. September 2016 haben sich unsere C-Mädchen ihren Traum erfüllt und sind in der Finalrunde ungeschlagen Westfalenmeister geworden. Dabei war die Finalrunde in Georgsmarienhütte bei schönstem Wetter spannend bis zur letzten Minute.

C Maedchen Westfalenmeister 2016

Alle drei Spiele gegen die besten C-Mädchen-Mannschaften Westfalens waren auf hohem Niveau und durch Kampf und Einsatz geprägt. Konzentration, Siegeswille und eine geschlossene Mannschaftsleistung waren am Ende der Garant für den Erfolg.

Weiterlesen...
 
2016-09-17_Letzter Spieltag und Turmiersieg der MD in Marl Druckbutton anzeigen?

Unsere ohnehin schon kleine Truppe schrumpfte noch zusammen: Jana durch Hochzeit ausgefallen und unser Mini-Mädchen Mayla, das die Trainerin gerne auf diesem Niveau integriert hätte, wollte die Herausforderung noch nicht annehmen. Also machte sich unsere kleine, aber feine Truppe auf nach Marl. Die Temperaturen kamen uns entgegen, denn die Mädels mussten ja durchspielen. Einmal 15 Min. mit jeweils einem Spiel und vor der letzten Begegnung zwei Spielen Pause - das war zu schaffen. Die erst Paarung lautet Oelde 2 - Dortmund. Mit dem Schwung und der Begeisterung, daß es losging, hatten unsere Mädchen kein Erbarmen mit der völlig überforderten, zahlenmässig weit überlegenen Mannschaft aus Oelde. Sehr schnell eroberten unsere Mädels immer wieder den Ball, um ihn durch gutes Paßspiel oder gekonnte Alleingänge im Tor zu versenken. Am Schluß kam ein 7:0 dabei heraus. Beim zweiten Spiel standen die Hausherrinnen aus Marl gegen uns. Deren Trainerin hatte uns sehr gut beobachtet, so daß die Marlerinnen einigen Widerstand boten. Zudem schlich sich ein überhastetes Anrennen auf das Tor in unser Angriffsspiel ein. Allein Anne vergab vier Großchancen. Marl 17.09.2016 76 1Zum Schluß waren wir mit einem 3:0 für uns zufrieden. Spruch von Helen bei der Verabschiedung: "Wer hat denn jetzt gewonnen?" Während der Pause von zwei Spielen beschäftigten sich die Mädels so intensiv, daß die Zeit wie im Flug verging und selbst die Trainerin nicht bemerkte, daß eine halbe Stunde Zeit vom Veranstalter eingespart worden war. Ohne taktische Vorgaben, die Mädels machen das schon!, wurde das letzte Spiel gegen Oelde 1, in Angriff genommen. Die Tiefe des Wassers, vom vorherigen Fischerspiel, war glaube ich noch nicht überwunden: Die Dortmunder Mädels taten sich so schwer das gegnerische Tor zu finden, da war vielleicht noch Wasser in den Augen. Irgendein böser Bube musste außerdem heimlich das Tor verschoben haben, so dass ein 0:0 für die Mädels aus Oelde sehr schmeichelhaft war. Trotzdem war uns der Turniersieg nicht zu nehmen. Vielen Dank an Mats Lachnit, der souverän gepfiffen hat und der Trainerin dadurch einen entspannteren Vormittag bescherte. Die Eltern haben wie immer hinter ihren Mädels gestanden. Gespielt haben: Svea Lachnit (7 Tore), Merle Kleintje (2), Anne Hoermann (1) und Helen Schumann. Trainerin: Hiltrud Haase. HH/JM

 
2016-09-11_Süsses und Saures für KD in Münster Druckbutton anzeigen?

Zum 4ten und letzten Spieltag der Feldhockeysaison brachen die Knaben D des TSC Eintracht Dortmund schon zeitig nach Münster auf. Drei Spiele waren zu absolvieren. Aus Benedikts Sicht stellte sich das folgendermaßen dar: "Wir haben das erste Spiel gegen Herne 6:0 gewonnen. Sergio hat gute und entscheidende 5 Tore geschossen. Tim hat auch ein super Tor geschossen." Eine klare Angelegenheit also und für Sergio mehr als ein lupenreiner Hattrick. Die weiteren Spiele gegen die Teams des Gastgebers aber holten die Euphorie wieder ein wenig Richtung Boden zurück: Benedikt - kurz und knapp "Das zweite Spiel gegen THC Münster 2 haben wir leider 1:3 verloren. Trotzdem hat Tim ein klasse Tor gemacht" und "Das dritte Spiel - gegen THC 1 - haben wir leider auch verloren. Sergio hat das 1:1 geschossen - Endstand 1:2. Das Spiel war knapp und wir hatten gute Chancen." Dem ist nichts hinzuzufügen - außer vielleicht dem im Verband Westfalen üblichen Turnierabschluss: "Bei der Siegerehrung wurden wir süß belohnt.“ Außer den Torschützen haben natürlich noch andere auf dem Platz gerackert und ihre Leistung eingebracht: Bendik Aufdemkamp, Mathis Barkmeyer, Sergio Brosig (6), Max Bucher, Tim Fuchs (1), Benedikt Kroker, Phil Zahedi. Trainer und Schiedsrichter: Jochen Musebrink. BK/JM

 
Erfolgreiche letzte Spieltage Gruppe A – Oberliga – Mädchen B Druckbutton anzeigen?
 
 
 

IMG 3413An beiden letzten Spieltagen der Gruppe A der Oberliga Mädchen B ging es für die Spielerin- nen vom TSC Eintracht gegen Mannschaften aus Essen. Am vergangenen Sonntag waren sie Gast beim HTC Kupferdreh. Dort zeigten sie zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.Nachdem sie in der ersten Hälfte etwas glücklos agierten und verdienter Maßen 0:2 zurücklagen, fanden die Dortmunder Mädchen in der zweiten Halbzeit ihr Spiel und kombinierten sich in druckvoller Weise zu eigenen vier Treffern durch Hanna, Mia und Klara. Somit gingen sie mit einem 4:2 siegreich vom Platz.  

Weiterlesen...
 
2016-09-03_Knaben C erkämpfen ersten Platz in Zwischenrunde Druckbutton anzeigen?

Am Samstag, 03.09.2016 fuhr die erste Mannschaft der Knaben C des TSC Eintracht zur Zwischenrunde 2 nach Bielefeld, verstärkt durch 4 AuswechselKC 2016-09-03 ZR BTG Mannschaftsfoto webspieler aus der zweiten Mannschaft. Es sollte ein spannender Spieltag werden, denn mit dem Erreichen des ersten oder zweiten Platzes wäre die Endrunde der Westfalenmeisterschaft erreicht. Im ersten Spiel ging es gegen den Osnabrücker SC. Ungefähr gleich stark ging es munter hin und her, bevor Carlo mit einem wunderschönen Tor das 1:0 für den TSC erzielte. In der zweiten Halbzeit kamen die Gegner einige Male gefährlich vor das Dortmunder Tor und die Abwehr um Ben Emmer und Carlo hatte alle Hände voll zu tun, doch schließlich gelang Noah durch einen Penalty das 2:0. Auf der Gegenseite konnte Mathis im Tor zwei Penaltys abwehren, bevor er von einem Osnabrücker einen wunderschönen Torschuß halbhoch an sich vorbeiziehen lassen mußte. Endstand 2:1. Das zweite Spiel des TSC ging gegen die Mannschaft aus Datteln, gegen die Bielefeld bereits recht hoch mit 4:0 gewonnen hatte. Schnell stand es auch in diesem Spiel 1:0 durch Noah, Carlo erhöhte mittels Penalty auf 2:0, bevor wieder Noah das 3:0 zur Halbzeit erzielte. Dass beim TSC die Null stand, war vor allem der prima Abwehr des TSC zu verdanken, in der neben den beiden Bens sich vor allem die jüngeren Spieler Tim, Arthur und Sergio hervortraten, die mit viel Eifer und Engagement den oft größeren Gegnern das Leben schwer machten und wenige Bälle durchließen. Mathis konnte erneut einen Penalty abwehren und in der zweiten Halbzeit war es wiederum Carlo, der das 4:0 erzielte, bevor Moritz mit seinem ersten EDO1-Tor einen Abstauber zum 5:0 ins Tor beförderte. Herzlichen Glückwunsch Moritz! Schließlich schoß Noah das 6:0, bevor die Dattelner ihren Ehrentreffer zum 6:1 Endstand erzielten. Das nächste Spiel war auch für die Dortmunder besonders interressant, denn Bielefeld und Osnabrück traten gegeneinander an. Bielefeld gewann mit 3:0 und hatte nun bis dahin alle 3 Spiele gewonnen - für sie war an diesem Tag mit dem Spiel gegen den TSC Schluss. Also waren aller Augen auf die Partie TSC gegen Bielefeld gerichtet. Auch die Mannschaften aus Iserlohn und Datteln guckten zu und es wurde einiges geboten. Hart umkämpfte Ballwechsel, schöne Spielzüge auf beiden Seiten und tolle Abwehrleistungen ließen es sehr spannend werden. Kurz vor der Halbzeit gelang dann den Bielefeldern das 1:0, wobei die Spieler des TSC reklamierten, der Ball sei gar nicht hinter der Linie gewesen. Egal - Tor ist, wenn der Schiedsrichter pfeift! Also ging es mit einem Rückstand in die Pause. Und wieder bewies Luca seine Qualitäten als Trainer und zeigte den Jungs ihre Schwächen aber vor allem ihre Stärken und Möglichkeiten auf und so wurde die zweite Halbzeit ebenso umkämpft wie die erste. Insgesamt 4 Penaltys musste Mathis abwehren, bevor Noah endlich das erlösende und völlig verdiente 1:1 gelang. Applaus gab es von allen Zuschauern, als das Spiel unentschieden abgepfiffen wurde. Anhand der bisherigen Tagesergebnisse war allen schnell klar: sollte der TSC sein letztes Spiel gegen Iserlohn gewinnen, wären sie Tabellenerster, ein Unentschieden ergäbe Platz zwei, eine Niederlage war laut Trainer nicht vorgesehen. Somit ging es mit großen Erwartungen in das letzte Spiel des Tages: TSC gegen Iserlohn. Die Iserlohner hatten sich aber ebensoviel vorgenommen und wollten gerne wenigstens ein Spiel an diesem Tag gewinnen. Zudem stand bei ihnen eine kleine, aber sehr tüchtige Torhüterin zwischen den Pfosten und machte es unseren Jungs schwer, bis sich Henri ein Herz fasste und den Anweisungen des Trainers folgte, abzog und ein wunderschönes 1:0 erzielte. Danach war der Bann gebrochen und Carlo verwandelte souverän einen Penalty, bevor den Iserlohnern der Anschlusstreffer gelang. Zum 3:1 traf Robert, der an diesem Tag wieder ein prima Spiel auf der rechten Seite zeigte und sich für die vielen Mühen entlohnte, bevor Noah den 4:1 Endstand erzielte. Mit diesem klaren Ergebnis war der erste Platz fest und die Freude bei den Jungs und den mitgereisten Eltern riesengroß. Die weite Fahrt nach Bielefeld hatte sich für alle gelohnt und mit Spannung wird nun die Endrunde erwartet. Die Mannschaft: Mathis Beimdick (TW), Ben Emmer, Ben Kretschmann, Robert Pelzer (1), Carlo Spangemacher (5), Arthur Pung, Sergio Brosig, Tim Fuchs, Noah Rodewald (5), Moritz Brinkschulte (1), Henri Pleuser (1). Trainer: Luca Ebenrecht. SB/JM

 
2016-06-03_Auf und ab - D-Knaben in Münster Druckbutton anzeigen?

2016-07-03 Westf SpT3 THCMs 005 1Am Sonntag sind wir für den dritten Spieltag nach Münster gefahren. Das erste Spiel gegen den TV Werne 03 konnten wir deutlich mit 9:0 für uns entscheiden. Unser Gegner im zweiten Spiel hieß THC Münster 2. Wir mussten schnell feststellen, dass die Aufgabe deutlich schwerer war. Münster hat in der Abwehr „Beton angerührt“, so dass uns leider kein Tor gelungen ist. Durch geschickte Spielzüge gelang es dem THC hingegen das ein oder andere Mal unsere Abwehr auszuspielen. Am Ende mussten wir uns mit 0:3 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen THC Münster 1 versuchten wir noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und die taktischen Vorgaben von Jochen umzusetzen. Durch ein schön herausgespieltes Tor von Phil konnten wir auch mit 1:0 in Führung gehen. 2016-07-03 Westf SpT3 THCMs 020 1Leider gelang es uns nicht diesen Vorsprung bis zum Ende zu halten. Durch zwei unglückliche Gegentore mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. Durch die engagierten Fußballaktivitäten in den Spielpausen und die späte Nachtruhe nach dem Elfmeterkrimi im Viertelfinale der EM fehlten uns im dritten Spiel vielleicht doch die nötige Kraft und Konzentration. Es spielten: Bendik Aufdemkamp (1 Tor), Mathis Barkmeyer, Sergio Brosig (3), Max Bucher (2), Tim Fuchs (3), Paul Köckemann, Benedikt Kroker, Jan Noack, Phil Zahedi (1). Trainer und Schiedsrichter: Jochen Musebrink. Fotos: Ch. Noack. Tim Fuchs/JM

 
03.07.2016 in Rheine - D-Mädchen trotzen Verletzungspech Druckbutton anzeigen?

Im Vorfeld des Turniers beim RHTC Rheine herrscht helle Aufregung bei den D-Mädchen: Marnie vom Pferd gefallen, Merle hat den Sturz vom Trampolin noch nicht weggesteckt und zu allem Unglück war Svea umgeknickt und läuft mit einer Schiene durch die Gegend. So verbleiben drei Mädchen für das Turnier. Nicht spielfähig - eigentlich!!! Zu unserem Glück ist Rheine damit einverstanden, uns auszuhelfen. Marnie hat ihren Sturz verkraftet und kann doch mitspielen! Im ersten Spiel stehen uns die Rheiner Mädchen gegenüber, wir werden verstärkt durch Lilly, die munter mitspielt und zwei Tore erzielt. Endstand 4:0 für unsere Mannschaft. Zwischenzeitlich kam die Sonne raus und bei bestem Hockeywetter war Hüls unser nächster Gegner. Nun war Emma1 mit uns auf dem Platz. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, mit dem besseren Ende für uns. Ergebnis 5:2. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es sofort gegen Münster weiter. Trotz Überlegenheit auf dem Platz und tatkräftiger Unterstützung von Emma2, fehlte ein Quentchen Glück zum Torerfolg und so verloren wir 0:2. Erfreulich war, daß jedes der Mädel bis zum Schluß gekämpft hat und immer wieder kleine Reserven hervorgeholt wurden. Zum Schluß waren alle etwas erschöpft, aber glücklich, weil jedes Mädchen mindestens einen Torschuß mit Erfolg abgeschlossen hat. Vielen Dank an die Eltern, die ihre Kinder unterstützt und immer wieder angefeuert haben. Wir bedanken uns bei der Rheiner Betreuerin/Trainerin für die Abgabe der Mädels und bei Lilly, Emma1 und Emma2 für ihren tollen Einsatz für unsere Mannschaft!!! Habt Ihr super gemacht. HH/JM

 
Professionelles Torwarttraining mit Heiko Milz (Magic Goalies) Druckbutton anzeigen?

Unsere Nachwuchstorhüter Anna, Kim, Ben, Felix und Mathis durften am 10.06.2016 beim TV Werne 03 an einem außergewöhnlichen Torwarttraining der Magic Goalies teilnehmen.Torwarttraining1

Hinter Magic Goalies steckt…

Weiterlesen...
 
eintracht_zufallsbild_0018.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

Hockeyshop

KS-Klima