Start Herren 1. Herren 4:4 im ersten Spiel gegen HC Essen
4:4 im ersten Spiel gegen HC Essen Druckbutton anzeigen?

Die Vorzeichen für das erste Saisonspiel waren gar nicht so rosig, nach Ausfällen von Tim Schiffmann, Sven Brodersen und Torsten Halbhübner, musste auch Trainer Ulf Granser für dieses Spiel passen. An der Linie sollte es also der Damencoach Harriet Schmucker richten, um es vorweg zunehmen sie machte ihre Sache sehr gut.
HC Essen startete besser ins Spiel und konnte nach 10 Minuten, durch einen Angriff über die Grundlinie, das 1:0 verzeichnen. Doch anders als in der Vorsaison ergab sich die Eintracht nicht ihrem Schicksal. Es wurde sich Chance um Chance erarbeitet und wenig später sollte es zur ersten Strafecke kommen. Jens Höttemann konnte die Ecke direkt verwandeln und erzielte das 1:1. Keine drei Minuten später konnte Robert Drost sogar zum 2:1 einschieben. Der HC Essen schien zu schwimmen, wenige Minuten vor der Pause bekamen die Essener einen 7m zugesprochen. Florent Rama konnte ihn leider nicht parieren und somit ging es mit 2:2 in die Pause. DIe 1.Herren der Eintracht kamen dieses mal besser aus der Kabine und setzten Essen weiter unter Druck. So kam es das sich die Eintracht´ler kurz nach der Pause die zweite Strafecke erarbeiteten. Tim Gosewinkel vollstreckte knallhart unten links zur 3:2 Führung. Leider hielt die Führung nicht lange an. Im Gewühl konnte der HCE den 3:3 Ausgleich erzielen. Nun wurde das Spiel ausgeglichener und Essen erarbeitete sich eine vielzahl an Ecken. Florent Rama im Kasten der Eintracht konnte allesamt mustergültig halten.Im Anschluss an eine dieser Ecken reagierte Robert Drost am schnellsten und leitete einen Eckenkonter aus dem Lehrbuch ein. Der Ball wurde über 4 Stationen gespielt am Ende konnte Till Ricke einschieben, 4:3 Führung. Nun erwarteten die Dortmunder wütende Angriffe so kam es das sich der HC Essen noch eine Ecke erkämpfte und zum 4:4 traf. Dies war auch zeitgleich der Entstand.

Fazit: Die vielen Neuzugänge konnten bereits gut eingebunden werden. Besonders Felix Hauswirth konnte überzeugen. Bemerkbar machte sich das Eckentraining. Die Trefferquote lag diesesmal sogar bei 100%. Auch das Spiel nach Vorne lief schon gut. Jetzt gilt es nach nur einem Testspiel mehr Wettkampfhärte zubekommen.

Torschützen:
Jens Höttemann(KE) 1:1
Robert Drost             2:1
Tim Gosewinkel(KE)  3:2
Till Ricke                    4:3

Für die Eintracht spielten:
Florent Rama, Anael Thill, Jan Weber, Marco Kamen, Paul Dorendorf, Tim Gosewinkel, Sebastian Göbel, Dominik Meister, Jens Höttemann, Torben Rath, Jörg Schnelle, Phillip Wegner, Felix Hauswirth, Till Ricke, Robert Drost

 
eintracht_zufallsbild_0005.jpg
Unsere Partner:

GANT

Dortmunder Kronen

Hockeyshop

KS-Klima